Mützen-Trends Warm um die Ohren

blank
7 Bilder
Video 7 Bilder
Advertorial
Theresa Bergbauer (19) mit einer Mütze mit Echthaar-Bommel von Barts, 39,99 Euro. (Foto: Mathias Adam) (Quelle: Unbekannt)

Es gibt sie mit Bommel und ohne. Manche bestehen aus Wolle, manche aus Pelz. Es gibt weite und enge Modelle. Die einen hängen lässig nach unten, die anderen sitzen eng am Kopf. Mützen dürfen im Winter als Accessoire nicht fehlen. Conny Bielmeier, Modeberaterin vom Modehaus Hafner in Straubing, zeigt, welche Mützen diesen Winter im Trend liegen.

Im Vergleich zum vergangenen Jahr habe sich nicht viel verändert, sagt Conny Bielmeier. Aber einen Bommel sollten die Mützen, die diesen Winter in sind, haben. "Vor allem die langen Mützen, die hinten herunterhängen, sind immer noch sehr beliebt. Am besten mit einem großen Bommel", erklärt die 31-Jährige den Boho-Style. "Weite Mützen wirken lässiger. Trotzdem sollte man eine Mütze tragen, unter der man sich wohlfühlt", meint die Modeberaterin. Wer keinen Bommel mag, der kann auch zu den Beanies, also einfachen Mützen ohne Bommel, greifen. Dabei komme man an Strick-, Fell- und Pelzmützen nicht vorbei, so die Fachfrau.

Fliegermützen als Alternative

Bekannt aus dem vergangenem Jahr ist die Fliegermütze. Sie ist in diesem Jahr wieder modern. "Auch Stirnbänder waren im letzten Winter sehr begehrt", sagt Conny Bielmeier. "Aber dieses Jahr hält sich die Nachfrage danach noch in Grenzen." Ohrenschützer sind auch schon lange nicht mehr in. "Dabei wären sie praktisch, wenn man sich nicht die Frisur zerstören will", sagt die Modeberaterin. Für alle, die im Winter immer stark frieren, gibt es eine Lösung: Mützen aus Polyacryl mit eingenähten Stirnbändern aus Vlies halten den Kopf besonders warm.

Es gibt auch Mützen, die man drinnen tragen kann. "Das sind vor allem Mützen aus Baumwolle", sagt Conny Bielmeier. "Sie sind nicht so dick wie andere." So kann man die Haare kaschieren, wenn sie sich einfach nicht schön stylen lassen.

Knallfarben machen sich besonders gut

Bei den Farben wird nicht gespart: "Wie bei der Kleidung sind Colour-Blocking und Farben wie Maisgelb und Rost modern", sagt die 31-Jährige. "Viele verschiedene Knallfarben in einem Muster machen sich auch besonders gut. Diesen Winter bringen wir Farben ins Spiel."

Von David Voltz

  1. Autor

    idowa
  2. Datum

    21.01.2013 16:51 Uhr
  1. 0
  2. 0

Aquatherm-Wetter

regenschauer
Straubing
regenschauer
Landshut
-1°

Kontakt zur Jugendredaktion

Allgemein

09421-940 4150
freistunde@idowa.de

Das könnte Sie auch interessieren

 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Videos

 
 
 

Auto

Immo

Trauer

Jobs

Automarkt

Immobilienmarkt

Traueranzeigen

Stellenmarkt