Die Sanierung der Hallertauer Mittelschule Mainburg ist in vollem Gange. Das schlägt sich natürlich auch im Haushalt 2018 nieder, den die Schulverbandsversammlung jetzt einstimmig verabschiedet hat.

Die Finanzierung des 15-Millionen-Projekts ist ein ausgewogener Mix aus Schuldenaufnahmen und einer Investitionsumlage der fünf beteiligten Kommunen, den Kämmerer Christian Winklmaier den Verbandsräten noch einmal in allen Einzelheiten vorstellte. Den eingeschlagenen Weg, die Großbaumaßnahme, die in den Osterferien angelaufen ist, zu finanzieren, wird der Schulverband damit wie vorgesehen fortsetzen. Zwei besondere Umstände wirken sich dabei positiv aus: ein unschlagbar niedriges Zinsniveau und eine augenblicklich gesunde Finanzkraft der Kommunen ganz allgemein. Entsprechend hat auch Kämmerer Christian Winklmaier reagiert, als er sich daran machte, die Finanzierung zu planen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 04. Dezember 2017.