Liveticker zum Nachlesen 5:1! Tigers siegen klar gegen Iserlohn

Die Straubing Tigers (hier Torschütze Stefan Loibl und Jeremy Williams) wussten am Freitagabend beim 5:1-Sieg gegen die Iserlohn Roosters zu überzeugen. Foto: fotostyle-schindler.de

Die Straubing Tigers gewinnen mit 5:1 gegen die Iserlohn Roosters. Dieser Sieg dürfte dem Team und den Fans Mut gemacht haben, für die letzten drei Spiele der Saison. Die Tigers wollen unbedingt noch auf Platz 13. Jetzt geht's erst einmal in die Olympia-Pause. Hier können Sie die wichtigsten Ereignisse der Partie in unserem Liveticker nachlesen.

Straubing Tigers - Iserlohn Roosters 5:1

Tore: 1:0 (11.) Loibl (Edwards, Williams), 2:0 (24.) Connolly, 3:0 (27.) MacKinnon (Hedden, Yeo), 4:0 (31.) M. Zalewski (Mitchell, Williams), 4:1 (53.) Turnbull (Martinovic, Fischer), 5:1 (59.) Bettauer


 

Nach der Partie: Hier gibt's noch die Statistiken nach 60 Minuten: Schüsse: 49:49, Torschüsse: 32:33, gewonnene Bullys: 28:21.

Nach der Partie: Die Tigers gewinnen verdient mit 5:1. Sie waren über die vollen 60 Minuten das bessere und gefährlichere Team, auch wenn Iserlohn sogar ein knappes Plus bei den Torschüssen hatte. Im letzten Drittel konnten die Roosters zwar ein Shutout verhindern, dennoch war das eine sehr starke Vorstellung der Tigers.

Nach der Partie: Stefan Loibl wird gerade noch zum Spieler des Monat gekührt.

Nach der Partie: Das Spiel ist aus. Die Tigers gewinnen klar mit 5:1 gegen die Iserlohn Roosters.

59. Minute: TOOOOOOOR für die Tigers. Bettauer stellt den alten Abstand wieder her. 5:1 für die Tigers.

59. Minute: Die beiden letzten Spielminuten laufen.

58. Minute: Die Partie wird immer umkämpfter. Noch belassen es die Schiedsrichter ohne Strafzeit.

56. Minute: Straubing wieder komplett. Trotz guter Chancen bringt Iserlohn die Überzahl nichts ein.

55. Minute: Straubing bekommt den Puck nicht aus dem eigenen Drittel. Immer wieder gute Chancen für die Gäste. Wird es doch noch einmal knapp?

54. Minute: Strafe gegen Straubing. Mitchell muss wegen Beinstellens für zwei Minuten raus.

53. Minute: Tor für Iserlohn. Das war es mit den Shutout-Träumen. Turnbull zieht ab und trifft zum 4:1.

51. Minute: Ein klares Zeichen der Tigers-Fans.

50. Minute: Iserlohn wieder komplett. Die Überzahl bringt Straubing nichts ein.

49. Minute: Jeremy Williams steht wieder auf dem Eis, nachdem er nach einer kleineren Verletzung in die Kabine musste.

48. Minute: Straubing wieder komplett, Iserlohn vier Spieler.

48. Minute: Strafe gegen die Iserlohn Roosters. Wegen Behinderung muss Eklund für zwei Minuten raus. Koper spielt quer vors Tor und ein Tigers-Stürmer rutscht unter Bedrägnis in Gäste-Keeper Dahm. Dieser scheint sich ein wenig verletzt zu haben. Er kann jedoch weiterspielen. Es geht weiter mit vier gegen drei. Powerplay Tigers.

46. Minute: Strafe gegen beide Teams. Brown muss wegen unnötiger Härte auf die Strafbank, bei den Tigers sitzt Oblinger wegen Stockchecks. Für die nächsten zwei Minuten geht es nun mit vier gegen vier weiter.

44. Minute: Straubings Top-Torjäger Jeremy Williams bleibt am Eis liegen. Er wurde wohl von einem Gegner getroffen. Der Stürmer muss von dem Eis und begibt sich direkt in die Kabine. Iserlohn erhält keine Strafe.

44. Minute: Chance für die Tigers. Williams setzt sich hinter dem Tor durch und spielt auf Connolly. Der kann die Scheibe jedoch nicht im Tor unterbringen.

43. Minute: 3.950 Fans sind heute im Eisstadion am Pulverturm.

42. Minute: Können die Tigers die klare Führung über die Zeit bringen und Vogl ein Shutout ermöglichen?

41. Minute: Die Partie läuft wieder. Puckbesitz für Iserlohn.

2. Drittelpause: In einer Minute geht es hier wieder weiter.

2. Drittelpause: Die Tigers zeigen hier bislang eine starke Vorstellung und führen verdient mit 4:0 gegen die Iserlohn Roosters. Man frägt sich, wie die Saison ausgegangen wäre, wenn die Tigers immer so gespielt hätten. Iserlohn ist nur nach Kontern gefährlich und haben in der Defensive kaum Mittel gegen die Straubinger Angreifer. Vor allem in Überzhal wissen die Tigers heute zu überzeugen.

2. Drittelpause: Die Statistiken nach 40 Minuten lauten: Schüsse: 35:29, Torschüsse: 24:21, gewonnene Bullys: 20:12.

2. Drittelpause: Hier gibt's bereits die ersten Bilder der Partie.

2. Drittelpause: Das zweite Drittel ist vorbei. Der Spielstand: 4:0 für Straubing!

40. Minute: Die letzte Spielminute des zweiten Drittels ist angebrochen.

38. Minute: Auch Vogl darf sich hier mal auszeichnen. Mit einer starken Fußabwehr hält der Tigers-Keeper und sichert die 4:0-Führung.

36. Minute: Die Tigers können sich hier immer wieder gute Chancen herausspielen, führen auch in der Höhe hochverdient. Einzig bei Kontern der Roosters sind die Tigers ein wenig anfällig. Noch steht die Null.

35. Minute: Iserlohn wieder komplett. DIe Überzahl bringt Straubing nichts ein.

34. Minute: Jetzt geht es hier Schlag auf Schlag. Die Tigers-Offensive ist heute vor allem in Überzahl kaum zu stoppen. Eine starke Vorstellung bislang.

33. Minute: Strafe gegen Iserlohn. Down erhält zwei Strafminuten wegen Hakens. Wieder eine Überzahl für die Tigers.

32. Minute: Iserlohn damit wieder komplett.

31. Minute: TOOOOOOOOOR für Straubing. Michael Zalewski macht es. Mitchell läuft mit dem Puck alleine auf Dahm zu, spielt stark quer und Zalewski hat alle Zeit der Welt, sich den Puck hinzulegen und zu vollstrecken. Wieder in Überzahl. 4:0.

31. Minute: Die Tigers lassen den Puck in Überzahl bislang gut laufen und können sih zahlreiche Chancen herauskombinieren. Bis jetzt sitzt aber noch keiner davon.

30. Minute: Strafe gegen die Roosters. Larsson muss wegen Hakens für zwei Minuten raus.

29. Minute: Starke Vorstellung der Hausherrren bislang. Die Tigers lassen hier nichts anbrennen und sind eiskalt vor dem Gäste-Gehäuse.

28. Minute: Iserlohn damit wieder komplett.

27. Minute: TOOOOOOOOOR für die Tigers. Auch MacKinnon darf mal. Von hinter dem Tor wird MacKinnon freigespielt. Dieser zieht ab und trifft zum 3:0. Da sieht Dahm nicht ganz unschuldig aus.

27. Minute: Strafe für die Gäste. Iserlohns Shevyrin muss für zwei Minuten wegen Beinstellens auf die Bank.

26. Moinute: Straubing wieder komplett.

24. Minute: Strafe gegen die Tigers. MacKinnon bekommt die erste Strafe der Partie. Wegen Hakens muss er zwei Minuten auf die Strafbank.

24. Minute: TOOOOOOOOOOR für die Tigers. Connolly erhöht auf 2:0. Loibl setzt hinter dem Tor Fischer unter Druck. Dieser spielt quer vor das eigene Tor. Mit einem starken Schuss ins rechte obere Eck trifft der Top-Scorer der Tigers zum 2:0.

23. Minute: Die Gäste kommen stark aus der Kabine. Wieder verpasst Iserlohn knapp vorm Straubinger Gehäuse. Diesmal ist es Shevyrin.

22. Minute: Großchance auf beiden Seiten. Koper läuft alleine auf Dahm zu, scheitert jedoch am Iserlohn-Goalie. Die Roosters kontern, doch Turnbull kommt nicht mehr zwingend an den Puck. Das war knapp aus Tigers-Sicht.

21. Minute: Das zweite Drittel läuft. Können die Tigers an deíe gute Leistung des ersten Drittels anknüpfen?

1. Drittelpause: Die Spieler stehen schon wieder auf dem Eis. In einer Minute wird wieder angepfiffen.

1. Drittelpause: Die Tigers haben hier im ersten Drittel alles im Griff. Sie haben die besseren Chancen und sind völllig verdient mit 1:0 in Führung. Kurz vor der Pause wurde es dennoch spannend, als durch einen Straubinger Fehlpass eine Großchance für die Gäste eingeleitet wurde. Die Klärung von Yeo war jedoch hervorragend.

1. Drittelpause: Hier gibt's die Statistiken nach 20 Minuten: Schüsse: 16:10, Torschüsse: 10:9, gewonnene Bullys: 6:6.

1. Drittelpause: Das erste Drittel ist vorbei. Der Spielstand lautet 1:0 für die Gastgeber.

20. Minute: Die letzte Minute im ersten Drittel läuft.

18. Minute: Hedden mit dem Alleingang. Sein Schuss kann jedoch von Dahm gehalten werden. Direkt im Gegenzug ein Konter der Gäste nach einem katastrophalen Fehlpass der Tigers. Salmonsson läuft alleine auf Vogl zu, doch der heraneilende Yeo klärt mit einer starken Aktion von hinten.

17. Minute: Die Tigers machen weiter. Sie haben Iserlohn die meiste Zeit im eigenen Drittel. Der zweite Treffer will aber noch nicht fallen.

14. Minute: Drangphase der Tigers. Sie geben sich mit dem ersten Treffer nicht zufrieden und drängen auf das 2:0. Bislang noch ohne Erfolg.

12. Minute: Loibl macht's besser als Zalewski zuvor. Der Stürmer drückt den Puck zu seinem zehnten Saisontor über die Linie.

11. Minute: TOOOOOOOOOOR für die Tigers. Loibl macht's. Der Straubinger wird hervorragend vor dem Tor angespielt und muss nur noch den Schläger hinhalten. Neuer Spielstand: 1:0 für Straubing.

10. Minute: Möglichkeit für Straubing. Michael Zalewski verzieht aus aussichtsreicher Position und schießt drüber.

9. Minute: Die erste bessere Chance für die Gäste. Eklund wird links vom Tor freigespielt und kann ungehindert abschließen. Vogl hält den Schuss jedoch und bekommt Beifall vom Straubinger Publikum.

9. Minute: Hier kommt noch nichts Zwingendes von beiden Mannschaften. Mehr als ein paar Schüsse - allesamt ungefährlich - ist hier noch nicht viel passiert.

6. Minute: Madaisky wird im Zentrum freigespielt. Sein Flachschuss wird vor dem Tor jedoch von einem Iserlohner Verteidiger geblockt.

6. Minute: Die Roosters melden sich wieder zurück. Knapp vor der blauen Linie zieht Eklund ab. Sein Schuss ist letztendlich aber zu schwach und so kein Problem für Vogl.

4. Minute: Wieder eine Möglichkeit für die Tigers. Madaisky zieht aus rechter Position ab. Doch der Schuss wird nicht mehr abgefälscht und geht links am Tor vorbei.

2. Minute: Auch die Tigers mit der ersten Chance. Steven Zalewski zieht aus zentraler Position ab. Sein Abschluss ist jedoch keine Gefahr für Dahm.

2. Minute: Erste Chance für die Gäste. Fischer zieht ab, dessen Schuss wäre klar über das Tor gegangen, doch ein Iserlohn-Stürmer fälscht den Puck noch ab. Dieser fliegt knapp links am Gehäuse vorbei.

1. Minute: Los geht's! Straubing gewinnt das Eröffnungsbully.

19:28 Uhr: Das Eis ist bereitet, die Mannschaften laufen ein. Gleich geht's los!

19:25 Uhr: Stadionsprecher Peter Schnettler begrüßt die Fans aus Straubing und Iserlohn. Noch fünf Minuten bis zum Eröffnungsbully.

19:20 Uhr: Das Stadion füllt sich, das Eis wird präpariert. In zehn Minuten geht es hier los. Die Gäste aus Iserlohn kämpfen noch um einen Playoff-Platz, während die Tigers unbedingt noch 13. werden wollen. Dafür müssen sie an Krefeld vorbeiziehen.

19:15 Uhr: Und so lässt Gäste-Trainer Rob Daum aus Augsburg sein Team auflaufen: Dahm (Lange) – Larsson, Eklund, Fischer, Martinovic; Orendorz, Schmidt; Shevyrin – Turnbull, Down, Caporusso; Florek, Weidner, Friedrich; Blank, Costello, Salmonsson, Brown, Jaspers, Combs.

19:10 Uhr: Hier die Aufstellung der Tigers: Vogl (Filimonow) – Dotzler, Yeo; Jobke, Madaisky; Klassen, Edwards – Loibl, Connolly, Williams; Hedden, M. Zalewski, Oblinger; Bettauer, S. Zalewski, Mitchell; Koper, MacKinnon, Renner.

19:05 Uhr: In 25 Minuten beginnt die Partie. Für die letzten vier Saisonspiele haben die Tigers nach einer verkorksten Saison den 13. Tabellenplatz als Ziel ausgegeben. Dafür sollte heute ein Sieg her.

19:00 Uhr: Herzlich Willkommen liebe Eishockeyfans. Heute steht das Spiel der Straubing Tigers gegen die Iserlohn Roosters an. Hier können Sie die Partie in unserem Liveticker verfolgen.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos