Landkreise Cham/Regen Sturm Herwart stoppt Ostbayerns Züge

Ein Triebwagen kollidierte im Landkreis Regen mit einem Baum. Foto: Keilhofer/Kreisbrandinspektion Regen

Herwart ist da. Das Sturmtief sorgte im ostbayerischen Raum entlang der Grenze stehende Züge und sogar Bahnunfälle mit Verletzten, in Bad Kötzting bedrohte der Wind frisch gemauerte Mauerwerkspfeiler. Die Wehren im Landkreis Cham hatten außerdem mit jeder Menge umgefallener Bäume zu tun. Ab 13 Uhr wurde der Zugverkehr langsam wieder aufgenommen.

Beinahe minütlich alarmierten die Rettungsleitstellen Regensburg und Straubing am Vormittag eine der Feuerwehren in den Landkreisen Cham und Regen.

"Ein umgefallener Baum auf der Waldbahnstrecke bei Pometsauer Mühle sorgte allerdings für mehrere Verletzte, nachdem ein Zug der Waldbahn dort mit dem Baum kollidierte", informierte Johann Achatz von der Pressestelle der Feuerwehren im Landkreis Regen. Die Verletzten versorgte der Rettungsdienst. Die Feuerwehren Oberneumais und March entfernten den Baum von der Bahnstrecke, der beschädigte Zug wird vom Bahnbetreiber derzeit geborgen.

Darüber hinaus meldete die Oberpfalzbahn am Morgen, dass wegen des Sturmtiefs "Herwart" der Zugverkehr aus Sicherheitsgründen eingestellt worden sei. Lediglich die Alex-Züge zwischen Weiden und München sowie die Züge der Oberpfalzbahn zwischen Weiden und Regensburg fuhren noch.

Der Meldung zufolge waren diese Strecken nicht mehr befahrbar: Die Oberpfalzbahn zwischen Schwandorf - Furth im Wald - Cham - Lam und Waldmünchen stand still, auch ist das komplette Waldbahn-Netz war betroffen. Gegen 12.15 Uhr informierte die Sprecherin der Länderbahn darüber, dass der Zugverkehr ab 13 Uhr wieder aufgenommen werden könne. Bis zur vollständigen Normalisierung des Verkehrs mit pünktlichen Abfahrtszeiten werde es noch bis abends dauern, hieß es in der Mitteilung.

Die Züge verblieben bis dahin zur Sicherheit der Fahrgäste auf ihren letzten Unterwegsbahnhöfen, teilte eine Unternehmenssprecherin mit. Aufgrund der Wetterlage war es nicht möglich, Busnotverkehr zu organisieren, da die Busbetriebe den Verkehr witterungsbedingt ebenfalls größtenteils eingestellt haben, hieß es aus der Presseabteilung. Das Länderbahn-Personal kümmerte sich um die Fahrgäste, wenn möglich wurden sie mit Taxis weiterbefördert.

Ein Schaden von rund 5.000 Euro entstand auf einer Baustelle in Bad Kötzting. Der Sturm bearbeitete noch nicht endgültig fertiggestellte Mauerwerkspfeiler eines Neubaus am Marktplatz. Zur Sicherheit sperrte die Polizei den oberen Bereich des Veitsplatzes. Außerdem litt der für Sonntag angesetzte Kirtamarkt unter dem Unwetter. Viele der Fieranten blieben aus und kamen erst gar nicht in die Pfingstritt-Stadt.

In Roding fegten die Böen eine Ampelanlage über den Haufen. Verletzt wurde dabei niemand, die Feuerwehren reparierten sie provisorisch. Das Bauamt beauftragte inzwischen eine Firma mit der Reperatur der Lichtzeichenanlage.

Im Landkreis Cham waren es jedoch in der Hauptsache umgestürzte Bäume, die die Einsatzkräfte in Atem hielten. Mancherorts mussten Gerüste auf Baustellen gesichert werden, so wie in Furth im Wald oder Zwiesel bei der Realschule. In Weiding landete ein größerer Baum in einer Siedlung, den die örtliche Feuerwehr beseitigte.

Im Landkreis Regen gab es einige größere Schadensfälle. So wie das in Lindenau, in der Gemeinde Achslach der Fall war. Dort knickte der Sturm den Mast einer 20-kV-Leitung um. Hierdurch kam es zu einem Stromausfall in der Gemeinde Achslach und in Teilen der Gemeinde Kollnburg. Die Feuerwehr Achslach sicherte den Gefahrenbereich weiträumig ab, bis ein Techniker des Energieversorgers die Stromleitung abschalten konnte.

In Obernaglbach, Gemeinde Kirchberg im Wald, stürzte der Wind einen Baum auf ein Wohnhaus. Verletzt wurde dabei nach derzeitigen Kenntnisstand niemand. Die Bergung des Baumes gestaltete sich aufwändig. In Haberbühl, Gemeinde Kollnburg, stürzte ebenfalls ein Baum auf Grund der Windböen auf ein Wohnhaus. Auch hier wurde niemand verletzt.

Und hier lesen Sie, wie es im restlichen Deutschland aussieht: Sturm "Herwart" fegt über Bayern - die Ereignisse im Überblick.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos