Zwei Jugendliche konnten jetzt ermittelt werden, die am Samstag, 30. Dezember, gegen 3 Uhr, im Bereich der Bernsteinstraße und der Brunnenstraße ihr Unwesen trieben. Zunächst warfen sie mehrere faustgroße Steine gegen die Eingangstür der Polizeiinspektion. Dabei ging die Glasfüllung zu Bruch. Nach einer kurzen Flucht in ein Bankgebäude schleuderten sie erneut Steine gegen einen dortigen Geldautomaten und zerstörten dabei das Display. Auf ihrem weiteren Weg fanden sie in der Nähe eines Einkaufsmarktes eine Holzpalette auf, welche sie schließlich gegen eine Fensterscheibe des Supermarktes warfen. Auch hier ging die Scheibe zu Bruch. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. Die beiden Täter müssen sich nun wegen dieser Sachbeschädigungen verantworten. Zudem werden noch Schadensersatzforderungen auf sie zukommen.