An der Rachelstraße zwischen Cham und Windischbergerdorf entsteht zurzeit ein Wildschutzgehege. Wer regelmäßig dort vorbeifährt, hat die umzäunende Bepflanzung und das Gerüst längst gesehen. Am Mittwoch hat sich der Bauausschuss damit beschäftigt.

Die ursprünglichen Pläne eines Landwirts für das Gehege mit Wildschutzhütte waren zunächst genehmigungsfrei. Weil das Gelände zum Landschaftsschutzgebiet zählt, bedurfte es allein einer naturschutzrechtlichen Erlaubnis. Die hatte das Landratsamt bereits im Herbst erteilt. Nun soll aber auch das Heulager in die Schutzhütte integriert werden, ...

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 09. Februar 2018.