Arrach Die AfD zeigt Bürgermeister Sepp Schmid wegen Volksverhetzung an

Dr. Felix Börner markierte die entsprechende Passage der Kötztinger Zeitung. Foto: Börner

Mit einer Strafanzeige wegen Volksverhetzung sieht sich der Bürgermeister der Gemeinde Arrach, Josef Schmid, konfrontiert. Der Hintergrund: Bei einer Rede zum Volkstrauertag im vergangenen November kritisierte Schmid das gute Wahlergebnis der AfD in seiner Gemeinde.

Dabei sagte er laut einem Bericht in der Kötztinger Zeitung : "Aber müssen wir deshalb eine Gruppierung wählen, wegen deren Vorgänger wir jedes Jahr einmal an einem kalten Novembersonntag hier vor dem Kriegsopfermahnmal stehen?"

Dadurch werde die AfD mit dem Nationalsozialismus gleichgestellt, heißt es in der Begründung der Strafanzeige, die der Kreisvorsitzende der AfD, Dr. Felix Börner, der Chamer Zeitung zukommen ließ: "Einer solchen Organisation gleichgestellt zu werden, heißt die Stigmatisierung mit dem größtmöglichen Makel der Verwerflichkeit."

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 19. Januar 2018.

1 Kommentar

Kommentieren

null

loading

Videos