Lesenswert (0) Empfehlen Google +

Artikel vom 05. März 2013 11:01, 151 mal gelesen

Landshut

Es darf meditiert werden

Video wird geladen 

Vom 2. bis 19. März finden in Landshut wieder die Meditationstage statt. Sanita Ogorodova erklärt, was es mit dem Projekt auf sich hat.

Wer auf der Suche nach innerer Ruhe und Ausgeglichenheit ist, der könnte in den kommenden zwei Wochen fündig werden. Das Projekt "Landshut meditiert" bietet allen Interessierten Einblick in die Welt der Meditation.

Am Samstagnachmittag wurde die Veranstaltungsreihe im Salzstadel eröffnet - natürlich auch mit Meditationen. Rund 80 Teilnehmer waren nach Veranstalterangaben gekommen. Bis zum 19. März steht das Thema Meditation in über 90 Veranstaltungen im Mittelpunkt. Neben dem Angebot, verschiedene Formen der Meditation kennenzulernen, gibt es auch Vorträge und Filmvorführungen. "Manche Veranstaltungen sind schon ausverkauft. Aber es gibt auch noch viele, an denen man teilnehmen kann", sagt die Leiterin des Projekts, Sanita Ogorodova.

Das Programmheft zu "Landshut meditiert" ist unter anderem bei Bücher Pustet erhältlich. Informationen gibt es auch unter www.landshut-meditiert.de.

Kommentare zum Artikel


Artikel kommentieren


Landshut, Bayern, Deutschland

Anzeige
Anzeige

Verbreitungsgebiet Verbreitungsgebiet Cham Deggendorf Regen Dingolfing Straubing-Bogen Regensburg Landshut Erding-Freising-Kelheim
Anzeige
Anzeige