Weltcup in Lahti

Sieg nur knapp verpasst: Langläuferin Carl wird Zweite


sized

Victoria Carl lief in Lahti auf den zweiten Platz.

Von dpa

Victoria Carl hat den deutschen Skilangläuferinnen beim Weltcup im finnischen Lahti bereits den zweiten Podestplatz beschert und den Sieg nur ganz knapp verpasst.

Die 28-Jährige musste sich im Rennen über 20 Kilometer in der klassischen Technik nur Lokalmatadorin Krista Parmakoski geschlagen geben. Zur Siegerin fehlten Carl nur 1,9 Sekunden. Dritte wurde die Finnin Kerttu Niskanen.

"Der Wettkampf hat mich sehr überrascht", sagte Carl. "Ich bin wirklich super happy." Sie hob die schwierigen Bedingungen mit tiefem Schnee und die gut präparierten Ski des deutschen Teams hervor. "Die Techniker haben super gute Arbeit geleistet", sagte sie.

Für Carl war es bereits der fünfte Einzel-Podestplatz in diesem Winter. Die Thüringerin, die bei den vergangenen Olympischen Spielen sensationell die Goldmedaille mit Katharina Hennig im Teamsprint geholt hatte, hat sich in der absoluten Weltspitze etabliert.

Hennig hatte diesmal mit dem Kampf um die vorderen Plätze nichts zu tun. Am Freitag hatte die 27-Jährige mit Laura Gimmler Rang drei in einem packenden Teamsprint belegt. Die deutschen Männer konnten in ihren Rennen nicht mit den allerbesten Athleten mithalten.


Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.