Motorsport

Newgarden gewinnt zweites Indy 500 nacheinander


sized

Josef Newgarden feiert nach seinem Sieg auf dem Indianapolis Motor Speedway.

Von dpa

Rennfahrer Josef Newgarden hat zum zweiten Mal nacheinander die legendären 500 Meilen von Indianapolis gewonnen. Der US-Amerikaner verwies bei der 108. Auflage des Ovalrennens den Mexikaner Pato O'Ward durch ein Überholmanöver in der letzten Runde auf den zweiten Platz. Der Australier Scott Dixon wurde Dritter.

Der 33 Jahre alte Newgarden wurde damit zum ersten Fahrer seit Helio Castroneves 2001 und 2002, der bei zwei Ausgaben des Indy 500 in zwei Jahren triumphieren konnte. Diese besondere Leistung brachte dem zweimaligen IndyCar-Champion ein Bonuspreisgeld in Höhe von 440.000 US-Dollar - umgerechnet rund 405.000 Euro - ein.

"Ich wusste, dass wir dieses Rennen wieder gewinnen können", sagte Newgarden: "Es gibt einfach keinen besseren Weg, dieses Rennen zu gewinnen als diesen. Ich muss auch Pato ein Lob aussprechen. Er ist ein unglaublich sauberer Fahrer. Es braucht zwei Leute, damit das funktioniert."

McLaren-Pilot O'Ward hingegen muss weiter auf seinen Premierensieg beim Klassiker warten. Bereits vor zwei Jahren hatte er den Sieg vor Augen, musste sich im Endspurt aber dem früheren Formel-1-Piloten Marcus Ericsson geschlagen geben. O'Ward galt aufgrund seines Talents in der Vergangenheit auch als Kandidat für ein Formel-1-Cockpit, bei McLaren ist er offizieller Reservefahrer für die beiden Stammpiloten Lando Norris und Oscar Piastri.

Vor dem Rennen am Sonntag mussten sich die Beteiligten in Geduld üben. Ein Gewitter über der Strecke sorgte für eine gut vierstündige Verzögerung, ehe der Start erfolgen konnte.


Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.