Rheinland

Komparsen für Serie gesucht - Männer gern mit Schnäuzer


sized

Im Rheinland werden Komparsen eine historische Serie gesucht (Symbolbild).

Von dpa

Trinken und Tanzen am Anfang es 20. Jahrhunderts: Für ausschweifende Szenen in einer historischen Serie werden im Rheinland 300 Komparsen und Kleindarsteller gesucht. Sie sollen die Gäste in einem "varietéartigen" Gasthaus um das Jahr 1900 verkörpern, wie die verantwortliche Casting-Agentur erklärte.

In dem Etablissement mit dem Namen "Deutsche Eiche" würden in der Serie "sowohl hetero- als auch homosexuelle bzw. queere Künstler, Intellektuelle, Theaterleute, Schauspieler, Cross-Dresser, Paradiesvögel, Prostituierte und Aristokraten verkehren", sagte Agentur-Mitinhaber Gregor Weber der Deutschen Presse-Agentur in Köln. Für all diese Rollen suche man nach einer Besetzung. Besetzt würden überdies "Polizisten, männliche Geiger, Trompeter und Kontrabassspieler sowie Männer, die auf High Heels laufen können". Für bestimmte Kleindarsteller-Parts suche die Agentur auch Frauen, die Spaß am Tanzen hätten und junge Männer, die Freier spielen wollten.

Interessierten wird geraten, sich am besten die Haare wachsen zu lassen. Denn optisch sollte man in die damalige Zeit passen - bei Männern sei Vollbart oder Schnäuzer gern gesehen, bei Frauen mindestens schulterlanges Haar. Ein großes Hindernis wären dagegen zum Beispiel gezupfte Augenbrauen, gefärbte oder gesträhnte Haare, Sonnenbankbräune oder extrem gebleichte Zähne. Der genaue Titel der Serie wurde zunächst nicht genannt.

Eingeladen zu dem Casting sind Menschen von 17 bis 70 Jahren. Gedreht werden soll in der zweiten Aprilhälfte im Großraum Köln. Bewerber können online ihre Daten eingeben und drei Fotos hochladen. Die entsprechende Seite ist unter www.casting-eick.de zu finden. Bewerbungsende ist am 26. April.


Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.