Kriminalität

Feuer bei Rapper Capital Bra


sized

«Man wollte genau das Haus angreifen»: Rapper Capital Bra.

Von dpa

Nach dem Brand auf dem Gelände des Hauses von Rapstar Capital Bra im brandenburgischen Kleinmachnow geht die Polizei von einem Sachschaden im sechsstelligen Bereich aus. Man habe eine Anzeige wegen Brandstiftung aufgenommen, teilte eine Sprecherin mit.

Auf dem Grundstück des Rappers war in der Nacht zum Sonntag ein Auto abgebrannt. Auch Teile des angrenzenden Wohnhauses seien zerstört worden, berichtete die Polizeisprecherin. Allerdings waren die Schäden am Haus nicht gravierend und die Bewohner konnten nach dem Einsatz wieder in das Haus zurückkehren. Der Musiker berichtete am Sonntag, dass das Auto seiner Frau gehörte, ihm und seiner Familie aber nichts passiert sei.

"Heute Nacht wurde das Auto von meiner Frau abgefackelt, genau neben meinem Haus", sagte der Berliner Deutsch-Rapper in einem Video bei Instagram. "Man wollte genau das Haus angreifen." Er sagte: "Egal, wer das war: (...) Alles kommt zurück, merk Dir das!" Zudem zeigte er ein Video, auf dem drei Männer an einem Zaun zu sehen sind. Einer der Männer scheint dabei mittels eines ausgekippten, flüssigen Brandbeschleunigers ein Feuer zu legen. Capital Bra ist einer der erfolgreichsten Rapper der vergangenen Jahre - zum Beispiel mit dem Song "110".


Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.