Schriftsteller

Erster Schaltjahres-Geburtstag als Witwer für Martin Suter


sized

Der Schweizer Bestsellerautor Martin Suter hat am 29. Februar Geburtstag. Also nur in einem Schaltjahr.

Von dpa

Der Schweizer Bestseller-Autor Martin Suter feiert in diesem Jahr seinen ersten Schaltgeburtstag seit dem Tod seiner Frau. "Wir feiern meinen Geburtstag und den Glücksfall, dass meine Frau geboren ist. Wir feiern das Leben ein bisschen heute", sagte der 76-Jährige in einem Interview des Radiosenders Bayern 2. Seine Frau, die Modedesignerin Margrith Nay Suter, war 2023 im Alter von 72 Jahren gestorben. Sie hätte am 1. März Geburtstag gehabt.

Suter kann seinen Geburtstag nur alle vier Jahre feiern, denn: Er ist am 29. Februar, also einem Schalttag geboren. "Ich habe nie darunter gelitten, im Gegenteil, man fühlt sich schon als etwas Besonderes", sagte Suter. Trotzdem messe er dem Tag nicht zu viel Bedeutung bei. "Da müssten mir alle anderen Ideen ausgehen, bis ich das zum Thema machen würde." Er wolle sich generell möglichst nicht selbst in Büchern thematisieren.


Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.