Zwischen Moosburg und Freising Notarzteinsatz: Bahnstrecke nach Sperrung wieder frei

, aktualisiert am 30.10.2020 - 11:06 Uhr
Wegen eines Notarzteinsatzes musste die Bahnstrecke zwischen Moosburg an der Isar und Freising am Freitagmorgen gesperrt werden. (Symbolbild) Foto: imago

Wie die Deutsche Bahn am Freitagmorgen gemeldet hat, musste die Zugverbindung zwischen Moosburg an der Isar und Freising wegen eines Notarzteinsatzes gesperrt werden. 

Die frühmorgendliche Streckensperrung zwischen Moosburg und Freising am Freitag wurde mittlerweile aufgehoben. Das hat die Deutsche Bahn um kurz nach 10 Uhr bekanntgegeben. Zu möglichen weiteren Verspätungen infolge der Sperrung gab es seitens der Bahn keine Informationen. 

Infolge des Notarzteinsatzes endeten kurzzeitig sämtliche Züge aus Landshut auf der betreffenden Strecke in Moosburg. Die Züge aus München, endeten bereits in Freising. Zwischen dem Hauptbahnhof München und Freising mussten die Kunden deshalb auf die S-Bahnen der Linie S1 ausweichen. Die Deutsche Bahn hatte auf Teilstrecken einen Schienenersatzverkehr eingerichtet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading