Zwei Einsätze an einem Tag Brand und Arbeitsunfall bei Vilsbiburger Firma

Nach einem Arbeitsunfall geriet bei einer Vilsbiburger Firma auch noch eine Arbeitsmaschine in Brand, weshalb die Feuerwehr ausrücken musste. (Symbolfoto) Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Am Donnerstag gab es bei einer Firma in der Baumgartenstraße in Vilsbiburg gleich zwei Einsätze. Ein Mitarbeiter musste nach einem Arbeitsunfall ins Krankenhaus gebracht werden. Kurz darauf musste die Feuerwehr wegen einer in Brand geratenen Arbeitsmaschine zu der Firma ausrücken. 

Der Arbeitsunfall hatte sich gegen 13.45 Uhr ereignet. Ein 19-jähriger Mitarbeiter hatte in der Werkstatt mit einem Trennschleifer gearbeitet. Aufgrund eines technischen Defekts bekam einen Stromschlag. Da der junge Mann über Schmerzen im Brustbereich klagte, wurde er ins Krankenhaus gebracht.

Gegen 15.35 Uhr wurde ein Feueralarm ausgelöst. Eine Arbeitsmaschine war aufgrund eines mechanischen Defekts in Brand geraten. Der Brand sorgte für eine starke Rauchentwicklung. Die Freiwillige Feuerwehr Vilsbiburg konnte schnell löschen. Es wurde niemand verletzt. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading