Es knirscht im Gebälk. Und zwar gewaltig. Jetzt reden nur noch die Anwälte miteinander - und auf beiden Seiten herrscht Enttäuschung. "Ich habe immer wieder vorgeschlagen, das Gespräch zu suchen, um Fehler zu vermeiden", sagt Karl Wilhelm vom Bestattungsunternehmen Birner in Neunburg vorm Wald. Er hat den Vertrag mit der Stadt Cham außerordentlich gekündigt. Ein Vertrag, der ihn dazu verpflichtete, die Grabarbeiten auf dem städtischen Friedhof und in Windischbergerdorf durchzuführen. Doch Wilhelm gräbt nicht mehr.