Wer durchs beschauliche Brandenburg fährt und sich Grünheide nähert, prallt förmlich auf das neue Tesla-Werk. Südöstlich von Berlin lässt Konzernchef Elon Musk riesige Produktionshallen bauen, die so gar nicht zum Rest der Oder-Spree-Region passen und wie ein Mega-Raumschiff auf einem einsamen Planeten wirken. Der E-Auto-Hersteller Tesla macht den Menschen hier Hoffnung auf Arbeitsplätze und bessere Zeiten. Das Werk ist nur vorläufig genehmigt, Musk muss noch Widerstände überwinden. Die Fabrik symbolisiert ziemlich gut die Lage, in der sich Unionsspitzenkandidat Armin Laschet gerade befindet.

Der CDU-Politiker hat durchaus Hoffnung, als Nachfolger von Angela Merkel ins Kanzleramt einzuziehen. Dafür jedoch sind Hürden zu nehmen. Laschet trifft am Freitag in Grünheide auf Musk, es soll der Beginn einer Trendwende im Wahlkampf des Aacheners sein.