Wetter Kaltfront bringt vorübergehend etwas kühlere Temperaturen

Eine aufreißende Wolkendecke zieht über eine Wiese hinweg. Foto: Thomas Frey/dpa/Symbolbild

Eine durchziehende Kaltfront bringt vorübergehend etwas kühlere Temperaturen nach Bayern. Die Front ziehe in der Nacht zum Freitag durch den ganzen Freistaat, erläuterte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD). Dadurch kühle es im Vogtland auf bis zu 19 Grad ab, in den meisten Regionen werden der Prognose zufolge 20 bis 25 Grad erreicht. Die Spitzenwerte liegen demnach bei maximal 27 Grad im Raum Regensburg und an der Donau und 26 Grad in München.

Ähnlich wird sich wohl der Samstag zeigen, am Sonntag sind dann wieder bis zu 28 Grad möglich. "Das Wochenende wird auch durchweg trocken, es gibt viel Sonne, ein richtiges Sommerwochenende", sagte der Wetterfachmann. "Auch die Trockenheit bleibt."

Wegen der hohen Waldbrandgefahr hatten die Regierungen von Oberbayern und Niederbayern am Donnerstag bereits Beobachtungsflüge angeordnet, um mögliche Feuer aus der Luft zu entdecken. "Besonders gefährdet sind Wälder auf leichten sandigen Standorten mit geringem Bewuchs, sonnige Waldlichtungen und Waldränder", hieß es etwa aus Oberbayern. Die Regierung von Niederbayern appellierte eindringlich, in Waldgebieten äußerste Vorsicht walten zu lassen und keinesfalls mit offenem Feuer zu hantieren oder zu rauchen.

In Mittelfranken beobachtet die Luftrettungsstaffel die Wälder am Samstag und Sonntag in den Nachmittagsstunden per Flugzeug. Wegen des schönen Wetters sei vor allem am Wochenende mit vielen Ausflüglerinnen und Ausflüglerin in den Wäldern zu rechnen, teilte die Regierung von Mittelfranken mit.

Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading