Weniger Aufträge Linhardt trennt sich von 14 Tec.Point-Mitarbeitern

Der Tec.Point in Linden soll künftig weniger von Aufträgen aus der Automobilindustrie abhängig sein und stattdessen mehr für den Eigenbedarf der Linhardt-Gruppe eingesetzt werden. Foto: Bäumel

67 Stellen baute die Firma Linhardt im Herbst vergangenen Jahres am Standort Viechtach ab. Nun gab Geschäftsführer Johannes Schick bekannt, dass man sich auch an der Außenstelle in Linden von 14 Mitarbeitern trennen wird.

Aktuell arbeiten 62 Frauen und Männer im Tec.Point am Standort Linden. Produziert wird hier bislang zu etwa 25 Prozent für den Eigenbedarf, drei Viertel gehen an externe Kunden, vor allem in der Autoindustrie. Die Produktpalette umfasst Präzisionsteile, Spritzguss-, Stanz-, Biegewerkzeuge und mehr.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading