Landkreis Landshut Sperrungen auf Bundes- und Staatsstraßen

Kommende Woche fällt das Staatliche Bauamt Landshut schadhafte Bäume. Daher müssen betroffene Straßenabschnitte stundenweise gesperrt werden. Foto: Tobias Nagler/Staatliches Bauamt Landshut

Kommende Woche fällt das Staatliche Bauamt Landshut in enger Abstimmung und fachlicher Begleitung durch die Untere Naturschutzbehörde des Landratsamt Landshut schadhafte und damit verkehrsgefährdende Bäume an Bundes- und Staatsstraßen. In den betroffenen Abschnitten kommt es zu Sperrungen, teilte das Bauamt mit. 

Bei den Arbeiten wird ein Fällkran eingesetzt, deshalb müssen die Abschnitte gesperrt werden. Der Verkehr wird umgeleitet. Los geht es am Montag, 31. Januar, zwischen 8 Uhr und 14 Uhr an der St2141 bei Täuberlberg. Die Umleitung in beide Richtungen führt über Mettenbach und Niederaichbach (LA 22/St 2074/LA 10).

Am Dienstag, 1. Februar, verlagern sich die Arbeiten zwischen 8 Uhr und 12 Uhr an die St2045 bei Bruckberg. Der Verkehr nimmt in diesem Zeitraum ab Bruckberg die Umleitung über Gündlkofen und Gündlkoferau (LA 53/LA 52/LA 19). Die Umleitung in Gegenrichtung erfolgt analog.

Am Mittwoch, 2. Februar, stehen zwischen 8 Uhr und 14 Uhr Arbeiten an der St2087 in Neufraunhofen an. Die Umleitung erfolgt über Hinterskirchen, Obervilslern und Velden (LA 8/LA 33/LA 16).

Für die ganztägigen Arbeiten an der B388 in Trauterfing wird die Strecke im Arbeitsbereich halbseitig gesperrt.

Alle Umleitungen sind ausgeschildert. Rettungsdienste können jederzeit passieren. Das Staatliche Bauamt Landshut bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für Beeinträchtigungen respektive Behinderungen aufgrund der Arbeiten.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading