Bürgermeister Manfred Ranft und VG-Geschäftsleiter Maximilian Sertl präsentierten am Freitag freies WLAN und eine neue Handyapp, mit der man rund um die Uhr die Leistungen des Wartenberger Rathauses unterwegs abrufen kann.

"Im Café auf dem Marktplatz ein Eis genießen und dabei E-Mails checken, mit dem Handy in der Mediothek über einen Autor recherchieren oder die Wartezeit im Bürgerbüro durch Surfen im Internet verkürzen." Das alles ist mit den drei kostenlosen WLAN-Hotspots des Marktes Wartenberg, natürlich mit Jugendschutzfilter, nun möglich, erklärte der Bürgermeister. An den Eingängen zu Rathaus und Mediothek weisen jetzt Schilder auf das Angebot hin. Für die Installation und die notwendigen Vorbereitungsarbeiten wurden Fördermittel in Höhe von 5000 Euro beim BayernWLAN Zentrum in Straubing beantragt. Hier wird der WLAN-Ausbau, der für bayerische Behörden angeboten wird, koordiniert.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 09. September 2017.