Wartenberg Baukörper bereitet Kopfzerbrechen

Der Bauausschuss traf sich an dem Haus, das abgerissen werden soll. Hier soll ein Gebäude mit sechs Wohneinheiten entstehen. Foto: bs

Ein geplanter Baukörper, der möglicherweise das Ortsbild verändern wird, bereitete den Mitgliedern des Wartenberger Bau-, Umwelt- und Verkehrsausschusses gewaltiges Kopfzerbrechen.

Das Haus am Höhenring 30 mit zwei Wohneinheiten und einem Parkplatz soll abgerissen werden und durch ein modernes Gebäude mit sechs Wohneinheiten und Tiefgarage ersetzt werden. Dabei sollen insgesamt 15 Stellplätze entstehen, drei davon sollen öffentliche Parkplätze sein. Von der oberen Fahrbahn Höhenring 30 bis zur unteren Fahrbahn der Höhenstraße besteht ein Höhenunterschied von 10,86 Metern. Die Hangstruktur würde erhalten bleiben mit einer natürlichen Böschung von 45 Grad. Der derzeitige Bewuchs, darunter auch zwei riesige zusammengewachsene Weiden- und Eichenbäume mit Efeubewuchs, müssten dem Neubau weichen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading