Was die Zuschauer-Präsenz am Sonntag (13.30 Uhr) betrifft, so hat der Spuk in Form von Geisterspielen im Jahn-Stadion noch kein Ende. Ihre sportliche Negativ-Serie konnten die Regensburger zum Jahresauftakt dagegen mit einem 3:0-Sieg in Sandhausen stoppen, einem sehr "reifen Auftritt", wie Trainer Mersad Selimbegovic befand.

Für den SSV-Coach, wie gewohnt, kein Anlass sich angesichts von nun satten 31 Punkten zufrieden zurückzulehnen. Im Gegenteil, vor Wochenfrist seien ihm "einige Mängel vor allem bei Standards und in puncto Restverteidigung bei Kontern" ins Auge gestochen, "die wir uns gegen Kiel nicht erlauben dürfen", meint Selimbegovic, der vor den wiedererstarkten Störchen warnt, die zum 21er-Jahreausklang Tabellenführer St. Pauli mit 3:0 wegputzten, ehe sie vor Wochenfrist beim 1:1 auf Schalke punkteten.