Nach einer Nacht stationär Julia aus Krankenhaus entlassen

Am Grenzübergang Schafberg fanden sich ab Montag hunderte Helfer ein, um das vermisste Mädchen zu suchen. Foto: Dominik Altmann

Julia ist aus dem Krankenhaus entlassen. Ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberpfalz informierte darüber auf Anfrage von idowa. Wie das Kind letztlich die vergangenen Tage seit seinem Verschwinden verbrachte und wie es sich durchschlug, muss noch überprüft werden.

Die Achtjährige aus dem Großraum Berlin galt seit einer Wanderung am Sonntagabend als vermisst. Bis Dienstagnachmittag suchten hunderte Helfer das Mädchen. Letztlich fand es ein Förster aus Tschechien, der derzeit in den sozialen Medien als Held gefeiert wird.

Wie sich das Mädchen durchgeschlagen hat und welche Wege sie genommen hat, will die Polizei nach einer weiteren Befragung des Kindes bekanntgeben.

Wir berichten weiter!

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading