Verbot ab 1. Oktober Ausgepaddelt

Wie viele Boote verträgt der Fluss? Darüber haben sich Verleiher und Fischer im Landkreis Regen gestritten. Mit negativen Folgen für den Nachbarlandkreis. Foto: Sonja Seidl

"Eigentlich war es bekannt, dass das kommt", sagt Martin Stelzl, Chef von Aqua hema in Blaibach. Und dennoch hat er gehofft, das Kanuverbot für Gewerbetreibende auf dem Regen würde noch auf sich warten lassen und er und seine Mitbewerber könnten wenigstens die Saison 2020 zu Ende bringen.

"Wir hätten ohnehin am 3. Oktober die Fahrten eingestellt", sagt Stelzl. Aber nun hat ihn das Schreiben am Mittwoch ereilt. Nach einer erneuten Beschwerde über die Belastung des Flusses und sein Umfeld geht schon ab dem 1. Oktober nichts mehr. "Jetzt muss ich halt meinen Gästen, die von weit her kommen würden, absagen", bedauert er. "Die sind natürlich angefressen. Aber mei..." - Stelzl versucht Haltung zu wahren, er hofft auf einen Neustart 2021. "Bis dahin ist hoffentlich alles in trockenen Tüchern. Wir brauchen eine Schifffahrtsgenehmigung", sagt er.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading