Vandalismus in der Oberpfalz Erneut zahlreiche Wahlplakate beschmiert und beschädigt

Die Kriminalpolizeiinspektionen Amberg und Regensburg bitten um Zeugenhinweise. (Symbolbild) Foto: Roland Weihrauch/dpa

In den beiden Oberpfälzer Landkreisen Neumarkt und Schwandorf sind in den vergangenen Tagen erneut zahlreiche Wahlplakate gefunden worden, die von Unbekannten beschmiert oder beschädigt wurden. Die Kriminalpolizei ermittelt und bittet um Hinweise.

Im Landkreis Neumarkt waren die bisher unbekannten Vandalen laut Polizei vor allem im Zeitraum zwischen 14. August und 12. September unterwegs. Vor allem in Parsberg, Velburg und Lauterhofen sowie in den jeweils angrenzenden Ortschaften wurden beschädigten sie zahlreiche Wahlplakate der Freien Wählerm, indem sie diese beschmierten und mit Farbe besprühten. Die Kripo Regensburg geht nach derzeitigem Ermittlungsstand davon ausz dass die Täter die Schmierereien mit einer Schablone anbrachten.

Einzelne Wahlplakate wurden dabei auch abgerissen. Der Sachschaden beläuft sich wohl auf mehrere Hundert Euro. Wer im genannten Zeitraum in den genannten Bereichen Beobachtungen gemacht hat und sachdienliche Hinweise geben kann, soll sich direkt bei der Kriminalpolizei Regensburg unter der Hinweis-Hotline 0941/506-2888 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle melden.

Zu weiteren Fällen von Wahlplakat-Vandalismus kam es zudem im Zeitraum zwischen 1. und 3. September in der Gemeinde Schmidgaden im Landkreis Schwandorf. Hier wurden mehrere Wahlplakaten der CSU beschädigt, teilweise aber auch zerrissen oder gänzlich zerstört. Der Sachschaden dürfte auch hier bei mehreren hundert Euro liegen.

Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg hat Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweis unter der Telefonnummer 09621/890-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading