Unfall in Vilsbiburg Betrunkener Autofahrer landet in Garten und flüchtet

Ein Autofahrer ist in Vilsbiburg betrunken in einen Garten gefahren. (Symbolbild) Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild/dpa

In Vilsbiburg hat ein betrunkener Autofahrer in der Nacht zum Sonntag einen Unfall verursacht. Er versuchte noch zu flüchten, allerdings kam ihm die Polizei trotzdem auf die Spur.

Ein lautes Krachen riss gegen 2.30 Uhr mehrere Anwohner im Vilsbiburger Ortsteil Haarbach aus dem Schlaf. Wie die Polizei mitteilt, kam zu dieser Zeit ein 24-Jähriger mit seinem Auto in der Schloßstraße von der Straße ab. Er fuhr gegen eine Straßenlaterne und über einen Gartenzaun ehe er in dem Garten zum Stehen kam.

Damit ihm die Polizei nicht auf die Spur kommt, montierte der Autofahrer die Kennzeichen seines Autos ab und flüchtete zu Fuß. Trotz seiner Bemühungen kam ihm die Polizei auf die Schliche. Der Grund für seine Flucht war ebenso schnell geklärt, als die Beamten bemerkten, dass der Mann nach Alkohol roch. Ein Alkotest ergab, dass der Mann betrunken gefahren war. Ihn erwartet eine Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie zusätzlich wegen Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading