Unfall bei Gangkofen Geflügeltransporter verunglückt - mehrere Hühner erdrückt

Mehrere Hühner wurden bei einem Unfall bei Gangkofen erdrückt (Symbolbild). Foto: Alex Hofford/EPA/dpa/dpa

Bei einem Unfall bei Gangkofen (Landkreis Rottal-Inn) sind am Freitag mehrere Hühner erdrückt worden.

Ein 63-Jähriger kam laut Polizei gegen 13.20 Uhr mit seinem 40 Tonnen schweren Geflügeltransporter auf der Gemeindestraße zwischen Reicheneibach und Seemannshausen ins Bankett und bliebt dort stecken. Die rund 5.000 geladenen Hühner rutschten durch die Schräglage nach rechts. Dabei wurde ein Teil der Tiere durch das Gewicht der anderen erdrückt. Erst nachdem ein Abschleppunternehmen den Schlepper aufgestellt hatte, konnten die Einsatzkräfte die Tiere befreien und in einen anderen Lastwagen laden. Im Schlachthof wurden sie von ihrem Leiden erlöst. Die Tiere befanden sich entsprechend der Transportvorschriften in Kisten.

Beim Unfall entstand ein 10.000 Euro hoher Schaden. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading