Unfall bei Bad Kötzting Auto überschlägt sich und bleibt auf dem Dach liegen

Zwei verletzte Personen fordert ein Unfall am Sonntagnachmittag auf Höhe der Regensteinkurve. Foto: Richard Richter

Zwei Verletzte, von denen einer mit dem Rettungshubschrauber verlegt wurde, sind die Bilanz eines Unfalles am Sonntag im Bereich der Regensteinkurve. Der Fahrer eines Kleinwagens war dabei von der Fahrbahn angekommen und hatte sich überschlagen.

Gegen 13.20 Uhr wurden der BRK-Rettungsdienst und die beiden Feuerwehren aus Bad Kötzting und Weißenregen zu einem Unfall auf die Staatsstraße 2140 in Höhe Regenstein gerufen. Von Miltach kommend war ein 31-Jähriger auf der Fahrt nach Bad Kötzting. Im Bereich der Regensteinkurve kam er dabei nach links von der Fahrbahn ab, gelangte auf die angrenzende Böschung und überschlug sich so, dass der VW-Polo entgegen der Fahrtrichtung auf dem Dach zum Liegen kam.

Neben dem Fahrer wurde auch die Beifahrerin verletzt verletzt. Nach der Versorgung im BRK-Rettungswagen wurde dieser mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen, während die Beifahrerin in ein Krankenhaus transportiert wurde. Von den Aktiven der beiden Feuerwehren wurde der Straßenabschnitt komplett gesperrt, nicht zuletzt, um den Rettungshubschrauber eine Landung auf der Straße zu ermöglich.

Nach Abschluss der Unfallaufnahme durch die Polizei und dem Abschleppen des Fahrzeuges wurde der Straßenbereich gesäubert und war gegen 15 Uhr wieder durchgehend befahrbar. An dem Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading