Unfall auf B20 bei Zeilarn Sattelzug landet im Graben

Bei Zeilarn musste ein Lastwagen aus dem Graben gehievt werden. (Symbolbild) Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild/dpa
Bei Zeilarn musste ein Lastwagen aus dem Graben gehievt werden. (Symbolbild) Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild/dpa

Am Sonntag kam es auf der B20 bei Zeilarn im Landkreis Rottal-Inn zu einem Verkehrschaos, weil ein Sattelzug aus dem Graben geborgen werden musste.

Gegen 10.15 Uhr fuhr der 46-jJähriger mit seinem Sattelzug von Österreich in Richtung Eggenfelden. Vermutlich aus Unachtsamkeit kam er nach rechts von der Fahrbahn ab. Im Straßengraben kippte der Lastwagen schließlich gegen die Böschung. Am Sattelzug entstand ein Schaden in Höhe von 15.000 Euro.

Gegen 13.15 Uhr traf dann ein Spezialunternehmen aus Simbach an der Unfallstelle ein. Während der etwa zweistündigen Bergung war die B20 teilweise komplett gesperrt. Dadurch staute sich der Verkehr in beide Richtungen mehrere Kilometer zurück. Wie sich herausstellte, liefen bei dem Unfall rund 200 Liter Diesel aus. Das Erdreich musste deshalb ausgetauscht werden.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading