"Alles hat seine Zeit", heißt es in der Bibel. Von diesem Lebensgesetz ließ sich Pater Hugo, wie er in der Hausgemeinschaft Hofstetten genannt wird, leiten, als er sich in den vergangenen Monaten entschloss, in das Seniorenheim der Pallottiner in Immenstaad am Bodensee umzusiedeln.

Pater Hugo Schmitt schaut auf ein bewegtes und erfolgreiches Leben zurück. Er wurde 1938 in Zeutern bei Bruchsal geboren. Nach der Grundschule ging er in die Spätberufenenschule St. Josef in Immenstaad und wechselte von dort in das Gymnasium der Pallottiner in Bruchsal, wo er das staatliche Abitur machte.

Danach trat er in das Noviziat der Pallottiner in Untermerzbach ein, wo er am 1. Mai 1962 seine erste Profess ablegte. Wegen seiner Begabung wurde er von seinen Obern zum Studium nach Rom an die Gregoriana geschickt, wo er mit dem Lizenziat abschloss.