Die Zahlen sind erschreckend. Am Sonntag kamen 65 Neuinfektionen hinzu, am Montag nochmals 23. Das Corona-Virus zieht weiter seine Kreise im Landkreis Cham. Von einigen Firmen ist zu hören, in deren Belegschaft das Virus grassiert. Genauso wie in Familien.

"Das Bild ist seit Wochen unverändert", betont Friedrich Schuhbauer, Pressesprecher des Landratsamtes, "40 Prozent der Infektionen passieren im privaten Bereich, 20 Prozent im beruflichen Umfeld und bei 40 Prozent lässt sich die Quelle der Infektion nicht nachverfolgen."