26. Juli: Heute erinnert die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) an ihre wichtige Arbeit in Nord- und Ostsee. Der 1865 gegründete Verein finanziert sich ausschließlich über Spenden. Im Jahr 2019 fuhren die Seenotretter 2.140 Einsätze und bargen 351 Menschen aus Gefahr. Im Bild zu sehen: Das Sieben-Meter-Seenotrettungsboot "Hecht" beim Start in einen Einsatz.