Man kommt um das Virus nicht herum. Auch an der Piste nicht. Leider. Corona beschäftigt in Obereggen, Südtirol, ebenfalls Einheimische wie Gäste. Doch man geht nach knapp zwei Jahren Pandemie kontrollierter damit um.

In Innenräumen wandert die Maske schon automatisch vor Nase und Mund. Und wenn man ein wenig den Dreh raus hat, geht das auch recht zügig vor den Seilbahnanlagen. Denn in Gondeln und Sesselliften gilt Tragepflicht. Nach der Bergstation darf die Maske aber wieder abgenommen werden.

Das Skigebiet Obereggen versucht, Skifahren so normal wie möglich bei größtmöglicher Sicherheit zu gestalten. Und bis auf die Maske fühlt es sich für den Besucher auch so an wie in der Zeit vor Corona. Die Liftanlagen in dem Südtiroler Skigebiet verteilen sich rund um die Gebirgsgruppe Latemar, deren Felsen sich bis über 2.800 Meter in die Höhe strecken.