Stundenlange Vollsperre Querstehender Lastwagen blockiert A9 bei Allershausen

Ein Lastwagen riss sich am Montagabend auf der A9 bei Allershausen den Tank auf. Die Autobahn musste deswegen stundenlang gesperrt werden. (Symbolbild) Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Autofahrer auf der A9 in Richtung München brauchten am Montagabend viel Geduld: Bei Allershausen blockierte ein Lastwagen stundenlang die Autobahn. 

Laut Polizeibericht war der Fahrer gegen 22 Uhr auf der regennassen Fahrbahn wohl ins Schleudern geraten. Er prallte gegen die mittlere Leitplanke und riss sich dabei den Tank auf. Danach blieb er quer zur Fahrbahn liegen. Der 46-jährige Fahrer wurde zum Glück nur leicht verletzt. Allerdings gestaltete sich die Bergung des Sattelzugs und das Reinigen der Unfallstelle sehr aufwendig. Die Autobahn war in Richtung München mehrere Stunden lang komplett gesperrt. Trotz der späten Stunde staute sich der Verkehr zeitweise über drei Kilometer zurück. Ab 1.30 Uhr konnten die wartenden Autos zumindest einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Gegen 2.30 Uhr war die Sperre vollständig aufgehoben. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Allershausen, Geroldshausen und Wolnzach. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 50.000 Euro geschätzt. 

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading