Der botanische Name der Walnuss, "Juglans regia", ist göttlicher Herkunft. Zunächst hinterließen die Griechen ihr Spuren mit der Bezeichnung Dios balanos (= Eichel Gottes). Bei den Römern wurde daraus Iovis glans (= Eichel des Jupiter). Im Lauf der Zeit verschliff sich diese Bezeichnung zu Juglans. Der schwedische Naturforscher Carl von Linné ergänzte die Bezeichnung dann noch um "regia": königlich.

Was viele überraschen dürfte: Auch die Walnuss zählt zu den nicht heimischen Baumarten. Der Name deutet schon darauf hin: "Walnuss" bedeutete ursprünglich "welsche" Nuss, da sie über Frankreich oder Italien nach Deutschland kam.