Straubing "Strahlkraft, Tragweite, Qualität": Kulturpreis für Bluval

Ein Hoch auf "Bluval": Die Auszeichnung in Form eines "Kulturformat-Ziegels" wurde stellvertretend an den Vorstand des Vereins überreicht. Es freuten sich (v.l.) Peter Ries, Thomas von Heintschel-Heinegg, Karin Mittermeier-Ruppert, Andreas Fuchs ("Bluval"-Vorstandschaft), Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich, künstlerischer Leiter und "Bluval"-Vorsitzender Stefan Mutz sowie Bezirkstagsvizepräsident Dr. Thomas Pröckl. Foto: Eva Bernheim

Es ist bereits die zweite Auszeichnung, die das Musikfestival "Bluval" im Jahr seines 25. Bestehens bekommt: Nach dem Preis der Sparkassenstiftung konnte am Dienstagnachmittag der künstlerische Leiter Stefan Mutz im Festsaal des Klinikums Mainkofen aus den Händen von Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich den mit 6.000 Euro dotierten Kulturpreis des Bezirks Niederbayern entgegennehmen.

Diese Preisverleihung sei in dreifacher Hinsicht eine Premiere, sagte der Bezirkstagsvizepräsident Dr. Thomas Pröckl bei der Begrüßung. Neu sei, dass der Festakt vom Preisträger persönlich musikalisch umrahmt werde: Der Flötist Stefan Mutz und Franz Schnieringer am Cembalo gestalteten die Feier mit Werken von Johann Sebastian Bach und John Rutter. Außerdem werde die Auszeichnung erstmals in ihrer Geschichte an eine klassische künstlerische Disziplin, die Musik, vergeben. Und schließlich sei es neu, dass den Preis nicht eine natürliche Person, sondern ein Verein bekomme.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 20. November 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 20. November 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading