Straubing Abrissarbeiten am Klinikumsparkhaus laufen

Die Bagger haben schon ganze Arbeit geleistet. Foto: Bastian Häns

Das Klinikum St. Elisabeth benötigt mehr Parkplätze. Dafür wird das Parkhaus abgerissen und ein größeres Parkdeck gebaut.

Wo früher das Parkhaus des Klinikums St. Elisabeth stand, liegt inzwischen größtenteils eine Mischung aus Steinen und Metallstangen. Die Bagger haben bei den Abrissarbeiten, die seit 2. Mai laufen, ganze Arbeit geleistet. Das Parkdeck gehört der Parkhaus GmbH, einem Tochterunternehmen der Städtischen Wohnungsbau GmbH. Künftig soll das Parkdeck für 700 Fahrzeuge Platz haben, das sind 270 mehr als zuvor. Damit soll dem Parkplatzmangel am Klinikum entgegengewirkt werden. Anwohner hatten sich beschwert, dass die Straßen rund um das Klinikum vollgeparkt sind. Nach dem Abriss sollen für ein Jahr archäologische Grabungen auf dem Gelände stattfinden, ab Mitte 2020 soll dann mit dem Bau des neuen Gebäudes begonnen werden, sodass die Klinikums-Leitung Ende 2021 mit der Fertigstellung rechnet.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 16. Mai 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 16. Mai 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos