Straubing 750 Straubinger auf dem Weg nach Altötting

Dank angenehmer Temperaturen war die 139. Fußwallfahrt gut auf dem Weg. Foto: Gerhard Schindler

Warmes Sommerwetter, mitunter starker Wind und der Himmel weiß-blau - das war ein wichtiger, weil erfreulicher Teil der Straubinger Fußwallfahrt nach Altötting.

War in den letzten Jahren immer wieder mit Wetterkapriolen zu kämpfen - zu heiß, zu kalt, zu nass - hatten die 750 Wallfahrer, die Mitglieder der Pilgerleitung, Ärzte und Mitarbeiter vom Malteser Hilfsdienst (MHD) am Sonntagmorgen beim Einzug in Altötting die 97 Kilometer lange Wegstrecke geschafft.

Wenn auch kleine Wehwehchen immer mal wieder auftreten, zum Großteil sah man nur frohe und zufriedene Gesichter, als die Wallfahrer kurz vor 7 Uhr Altötting erreichten. Zusammen mit dem Regensburger Pfarrer Hannes Lorenz, Prälat Günther Mandl und Pater Norbert Schlenker zogen die Pilger in die Basilika ein, um zusammen mit den Bläserfreunden Rain einen feierlichen Gottesdienst zu feiern.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 11. Juni 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 11. Juni 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading