Standort Landshut EBM-Papst plant Freiwilligenprogramm zum Abbau von 131 Stellen

ebm-papst plant ein Freiwilligenprogramm zum Stellenabbau am Standort Landshut. Foto: EBM-Papst

Zur Sicherung der Zukunftsfähigkeit des Standortes Landshut standen Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite der EBS-Papst Landshut GmbH seit August in Verhandlungen. Diese sind nun abgeschlossen. Im Rahmen eines Freiwilligenprogramms sollen 131 Stellen abgebaut werden.

Im Sommer 2020 hatte die Geschäftsführung bekannt gegeben, dass das Unternehmen Maßnahmen zur Verbesserung der wirtschaftlichen Situation ergreifen muss. Dazu zählt auch ein Personalabbau im Fertigungs- und Verwaltungsbereich.

Der Betriebsrat und die Geschäftsführung haben sich nun geeinigt. Das Freiwilligenprogramm soll betriebsbedingte Kündigungen vermeiden und beinhaltet unterschiedliche, auf die Altersstruktur der Belegschaft abgestimmte Angebote.

„Unser Ziel ist es, EBM-Papst Landshut wieder auf Erfolgskurs zu bringen. Um dies zu erreichen, richten wir die Strukturen und die Fertigungstiefe auf die zukünftigen Marktanforderungen aus. Dabei ist es unser Anliegen, unserer Verantwortung gegenüber den Mitarbeitern gerecht zu werden“, erklärt Thomas Wagner, Geschäftsführer Produktion der EBM-Papst Gruppe mit Hauptsitz in Mulfingen (Baden-Württemberg) und Verhandlungsführer auf der Arbeitgeberseite.

Standort soll gesichert werden

In den vergangenen Jahren nahm der Wettbewerbs- und Kostendruck auf die zwei Geschäftsfelder 'Heiztechnik' und 'Hausgerätetechnik' deutlich zu. Darüber hinaus führten veränderte Marktbedingungen und politische Einflussfaktoren, wie der Brexit in Großbritannien, die Klimaschutzdebatte und die Covid-19-Pandemie bei EBM-Papst Landshut zu wirtschaftlichen Schwierigkeiten, heißt es in der Mitteilung.

Johannes Pfeffer, Gruppengeschäftsführer Divisionen und zuständig für den Standort Landshut, über das Zukunftskonzept: „Neben den kurzfristigen Anpassungen enthält unser „Landshuter Weg“ weitreichende langfristige Maßnahmen, um ebm-papst Landshut auf die immer schwieriger werdenden Marktbedingungen auszurichten. Mit diesem Zukunftskonzept haben wir gemeinsam die Basis geschaffen, die anstehenden Herausforderungen meistern zu können und unseren bayrischen Standort zu sichern.“

Über EBM-Papst Landshut

EBM-Papst Landshut ist Spezialist und Marktführer bei der Entwicklung und Herstellung von Ventilatoren, Kleinmotoren und Pumpen für energieeffiziente Heiz- und Hausgerätetechnik. Gemeinsam mit Kunden werden optimale Lösungen realisiert, wobei Qualität, Wirtschaftlichkeit, Sicherheit und Umweltschutz gleichermaßen berücksichtigt werden.

Produkte von EBM-Papst Landshut stehen für wegweisende und höchst zuverlässige Problemlösungen zum Beispiel als Gebläse in Brennwertheizungen, Heißluftventilatoren für Herde oder Kondensatpumpen für Wäschetrockner.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading