Stadtrat verabschiedet Resolution Engere Zusammenarbeit zwischen Klinikum und Lakumed

Das Klinikum in Landshut und Lakumed sollen bald enger zusammenarbeiten. Foto: Klinikum Landshut

Das Stadtratsplenum hat sich am Freitagabend im Grundsatz für eine langfristige Fusion des Klinikums Landshut mit den im Landshuter Kommunalunternehmen für Medizinische Versorgung (Lakumed) zusammengefassten Krankenhäusern des Landkreises ausgesprochen. Das teilte die Stadt Landshut am Montag mit.

Ziel müsse es sein, eine gemeinsame medizinische Versorgung im Bereich der Krankenhäuser auf den Weg zu bringen. Dafür seien insbesondere eine gemeinsame Kasse und eine gemeinsame Strategie nötig, heißt es in der Resolution.

Ein entsprechender parteiübergreifender Antrag, den die Fraktionen von CSU, Grünen, FW und JL/BfL eingebracht hatten, wurde von Oberbürgermeister Alexander Putz (FDP) und einer breiten Mehrheit der Stadträte unterstützt.

Mehr dazu lesen Sie auf idowa+ und am Dienstag, 28. Februar, in der Landshuter Zeitung. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading