Stadt und Landkreis Landshut Hochwasser: Flutmulde ist angesprungen

Die Pegelstände der Isar sind wegen der andauernden Niederschläge der vergangenen Tage steil angestiegen. Foto: LZ-Archiv

Die Niederschläge der vergangenen Tage haben die Wasserstände der Isar steil ansteigen lassen. Nach aktueller Vorhersage wird am Pegel Landshut Birket / Isar am Mittwoch Vormittag die Meldestufe 3 überschritten. Durch den steigenden Wasserspiegel der Isar ist die Flutmulde angesprungen. Der Höchststand wird voraussichtlich am Mittwoch Nachmittag erreicht.

Für alle tiefer gelegenen Gebiete in Landshut könnten durch schnell ansteigendes Grundwasser Keller überlaufen. Den Bewohnern dieser Stadtgebiete wird empfohlen, Keller und Tiefgaragen zu kontrollieren.

Auch an allen anderen Gewässern im Landkreis kann es zu erhöhten Wasserständen kommen. Die Niederschläge sollten sich nach den Prognosen des Deutschen Wetterdienstes im Laufe des Tages an die Alpen zurückziehen. Damit sollen auch die Wasserstände wieder sinken, heißt es auf der Website des Hochwassernachrichtendienstes Bayern.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading