Eine ganz steife Brise, die seinen Spielern ins Gesicht wehen wird, erwartet Mersad Selimbegovic am Samstag (13.30 Uhr), wenn der SSV Jahn Regensburg als Zweiter beim Tabellensiebten Hamburger SV gastiert. "Vertauschte Rollen, typisch für diese 2. Liga", schmunzelt der Jahn-Trainer kurz, ehe er von seiner Truppe ein leidenschaftliches kompakt-griffiges KG-Auftreten fordert, um im altehrwürdigen Volksparkstadion eine Überlebenschance zu haben. Zwei Regensburger mussten etliche Eintrittskarten für Familienmitglieder und Freunde besorgen.