Absperrgitter zieren derzeit die Wanderwege auf den Winzerer Höhen in Regensburg: "Achtung Lebensgefahr durch herabstürzende Äste und umfallende Bäume!" steht auf den Warnschildern in zwei Sprachen. Dass Spaziergänger, Wanderer und Gassigeher die Warnschilder nicht ernst nehmen, zeigen die Trampelpfade rechts und links um die Gitter. Höchste Lebensgefahr.

"Das ist mehr als leichtsinnig, denn bricht ein Ast ab oder fällt ein Baum um, gibt es vorher keinen Warnton", sagt Michael Lehmann, stellvertretender Amtsleiter des Gartenamtes. Und das kann jederzeit passieren, denn 165 Bäume sind laut eines externen Gutachters abgestorben oder tun das in nächster Zeit.