Spatenstich für Netto in Furth im Wald Einer der modernsten Märkte

Ein Teil der Further Stadträte mit Bürgermeister Sandro Bauer (Vierter von rechts) und Vertretern von Ratisbona sowie Netto beim symbolischen Spatenstich. Foto: Adam

Der neue Netto soll bayernweit einer der modernsten Märkte überhaupt werden. Das Gebäude wird laut Planung fast zu 100 Prozent in Holzbauweise errichtet und bekommt zudem große Parkplätze und eine ansprechende Begrünung der Außenanlage.

Das teilte am Dienstagvormittag Karl Heinz Mayerhöfer, Projektentwicklungsleiter Region Zentrale/Süd von Ratisbona Handelsimmobilien mit. Die Firma, einer der führenden Projektentwickler für Lebensmittelmärkte, baut den Markt auf dem Prossl-Areal, in den später der Discounter Netto einziehen wird.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 02. Oktober 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 02. Oktober 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading