Sozialer Wohnungsbau Zwölf neue Wohnungen für Moosburg

Die zwölf Wohnungen sind nun bezugsfertig. Foto: dc

Ein neuer sozialer Wohnungsbau auf den Grundstücken Böhmerwaldstraße 25 und 25a mit insgesamt zwölf Wohnungen ist am Dienstag mit kirchlichem Segen eingeweiht worden. Ab März sollen Mieter in das Doppelhaus einziehen können. Inklusive Grunderwerb und Altbestandsbeseitigung betragen die Gesamtbaukosten rund 2,97 Millionen Euro. Mithilfe des Kommunalen Wohnförderprogrammes zur Schaffung von Mietwohnraum in Bayern wurde die Baumaßnahme mit einem Zuschuss in Höhe von 858 900 Euro vom Freistaat Bayern gefördert.

Mit den Baukosten liege man sogar noch 30 000 Euro unter der Budgetgrenze, sagte Bürgermeisterin Anita Meinelt vor Ort. Nach der Begrüßung der Gäste, darunter Architekt Martin Janik, Vertreter des Stadtrats, der Stadtverwaltung und der Bezirksregierung, fasste Meinelt kurz den Bauverlauf zusammen. Demnach erfolgte am 3. November 2014 der Stadtratsbeschluss zum Ankauf der damaligen Immobilie. Für dessen damaligen Bewohner musste eine neue Wohnung gefunden werden, in dieser waren Umbaumaßnahmen notwendig, die durchgeführt wurden. Nach dessen Umzug konnte erst der Abriss des alten Gebäudes erfolgen. Mit allen Nebenkosten musste die Stadt dafür fast 200 000 Euro aufbringen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 19. Februar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 19. Februar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading