„Kaiserschmarrndrama“ Der neue Eberhofer kommt früher in die Kinos

Früher als geplant ist Eberhofer wieder im Einsatz: Der neue Streifen „Kaiserschmarrndrama“ wird auf den ursprünglichen James-Bond-Starttermin vorgezogen. Foto: ARD Das Erste

Fans der Krimi-Reihe um den Dorfpolizisten Franz Eberhofer können sich freuen: „Kaiserschmarrndrama“, der nächste Teil der Filmreihe nach den Romanen von Rita Falk kommt deutlich früher als geplant in die Kinos in Bayern und Deutschland. Eberhofer rutscht auf den Starttermin, der eigentlich für den neuen James-Bond-Film reserviert war.

Deutlich früher als geplant und wohl sehr zur Freude seiner Fans ist der Kult-Cop Franz Eberhofer wieder im Einsatz. Der Start des neuen Streifens „Kaiserschmarrndrama“ wird vorgezogen. Der Film kommt an dem Tag in die Kinos, an dem eigentlich James Bond zur neuen Mission aufbrechen sollte.

Am Dienstagabend hat die Produktionsfirma Constantin Film kurzfristig bekanntgegeben, dass sie zusätzlich drei für ein späteres Releasedatum geplante Filme noch in diesem Jahr in die deutschen Kinos starten wird. Mit dieser Entscheidung stelle sich die Constantin Film ausdrücklich an die Seite der deutschen Kinos, denen zuletzt mit der Verschiebung des neuen James Bond Films ein weiterer Hoffnungsträger im laufenden Kinojahr abgezogen worden war, heißt es in einer Pressemitteilung des HDF Kino e.V.

Unter den Blockbustern, die nun deutlich früher in die Kinos kommen, ist die neue Rita-Falk-Verfilmung „Kaiserschmarrndrama“. Der Film soll am 12. November in Bayern und Deutschland anlaufen.

Constantin folgt dem positiven Beispiel von Warner Bros., die mit „Tenet“ als erster Verleih einen internationalen Blockbuster unter Coronabedingungen in die deutschen Kinos gebracht hatten und mit „Jim Knopf und die Wilde 13“ aktuell einen weiteren erfolgversprechenden Film in den Kinos zeigen. Das Unternehmen will außerdem mit „Wonder Woman 1984“ sowie „Wunderschön“ im Dezember noch zwei weitere Filme starten.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

3 Kommentare

Kommentieren

null

loading