So kocht die Region Original Französische Zwiebelsuppe

Wer auf Suppe steht, der wird an der Französischen Zwiebelsuppe nicht vorbeikommen. Ein gleichermaßen leckeres und authentisches Rezept hat Anja Auer von die-frau-am-grill.de für uns!

Angeblich unter anderem zur Resteverwertung von altem Brot erfunden, ist sie besonders bei Feinschmeckern beliebt. Und das, obwohl die Zubereitung im Verhältnis zum grandiosen Genuss ein Klacks ist… Zumindest wenn man eine selbstgekochte Rinderbrühe zur Verfügung hat…

Diese nämlich selber zuzubereiten ist zwar kein großer organisatorischer Aufwand, aber: zeitintensiv. Eine gute Rinderbrühe muss sicherlich erst einmal drei Stunden kochen. Klar, der Koch oder die Köchin muss nicht die ganze Zeit danebenstehen. Darum ein kleiner Tipp: Wer Rinderbrühe zubereitet sollte gleich mehr davon machen und einfrieren.

Die Vegetarische Variante der Französischen Zwiebelsuppe...

…ist auch kein Hexenwerk. Einfach die Rinderbrühe aus dem Rezept unterhalb gegen eine Gemüsebrühe austauschen.

Wie sieht es mit der Fleischeinlage aus?

Normalerweise ist in dieser Suppe kein Fleisch enthalten, aber: Wer sich selber eine Rinderbrühe kocht, kann sich das darin enthaltene Fleisch in kleine Würfel schneiden und als Einlage für die Französische Zwiebelsuppe verwenden.

Das vollständige Rezept finden Sie auf der zweiten Seite.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

1 Kommentar

Kommentieren

null

loading