So kocht die Region Bratwurst aus eigener Herstellung

Bratwurst aus eigener Herstellung - so leicht geht's. Foto: Matthias Würfl

Im heutigen Teil unserer Serie "So kocht die Region" geht es buchstäblich um die Wurst. Präziser, um die Bratwurst. Mit den richtigen Küchengeräten kann man die nämlich auch ganz leicht selbst herstellen. Wie das geht, das zeigt uns Anja Auer, "Die Frau am Grill". 

Die Voraussetzungen:

Unentbehrlich ist eine Maschine, mit der das Brät in den Darm gelangt. Ein sogenannter Wurstbefüller. Derer gibt es verschiedene im Handel zu kaufen. Von 25 Euro bis weit über 1000 Euro reicht hier die Preisspanne. Selbst die günstigsten verrichten ihren Dienst, wer jedoch vor hat öfters mal zu wursten sollte schon einen Betrag zwischen 50 und 130 Euro investieren.

Kein Fleischwolf? Kein Problem!

Natürlich muss das Fleisch auch gewolft werden. Wer keinen Fleischwolf besitzt kann sich das Fleisch auch in den meisten Metzgereien durch den Fleischwolf drehen lassen. Die Gewürzmischung am besten ebenfalls gleich mit dem Fleisch durchdrehen lassen.

Allgemeine Informationen:

Portionen: 1 kg

Vorbereitungszeit: 60 Minuten

Zutaten:

  • 1 kg Schweinefleisch (Schweinebauch, Schulter, Schlegel mit einem Fett-Fleisch-Verhältnis zwischen 50:50 und 40:60)
  • 20 g Salz
  • 2,5 g Pfeffer (gemahlen)
  • 1 TL Piment
  • 0,5 TL Zwiebelextrakt (flüssig)
  • 0,5 TL Knoblauchextrakt (flüssig)
  • 1 EL Majoran (gerebelt)
  • 0,5 TL Muskatnuss (gemahlen)
  • 1 EL Basilikum (gerebelt)
  • 1 TL Kümmel (gemahlen)
  • 2 Meter Naturdarm (Dicke nach Wunsch)

Zubereitung:

1. Das Fleisch in kleine Stücke schneiden und alle Gewürze gut untermischen.

2. Die Mischung durch den Fleischwolf geben – Scheibenstärke je nach gewünschter Körnigkeit

der Wurst später (kleine für feine Bratwurst, große für grobe Bratwurst).

3. Die Wurst in den Befüller geben und die Kurbel drehen, bis das Brät sichtbar ist.

4. Nun den Darm auf den Befüllstutzen aufziehen und am Ende einen Knoten binden.

5. Die Kurbel langsam und gleichmäßig drehen und den Darm komplett befüllen.

6. Am Ende wieder einen Knoten binden und die Würste abdrehen.

Die Zubereitung im Video:

 

Info: Anja Auer betreibt mit „Die Frau am Grill“ den größten YouTube-Kanal zum Thema „Grillen“, der im deutschsprachigen Raum von einer Frau produziert wird. Die meisten ihrer Rezepte gelingen aber nicht nur auf dem Grill, sondern auch auf dem Herd und im Ofen. Weitere Rezepte finden Sie auf Anja Auers Blog www.die-frau-am-grill.de und ihrem YouTube-Kanal www.youtube.com/diefrauamgrill.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading