So grillt die Region Caveman BBQ - Grillen wie die Höhlenmenschen

Die wenigsten werden es schon einmal erlebt haben, dass das Grillgut direkt auf die glühenden Kohlen wandert. Gut, vielleicht mal eine in Alufolie eingewickelte Kartoffel. Aber beim Caveman BBQ wandert wirklich eine dicke Scheibe Steak direkt auf die Kohlen. Und: Es verbrennt nicht! Foto: Matthias Würfl

Im heutigen Teil unserer wöchentlichen Serie "So grillt die Region" begeben wir uns auf eine Reise weit in die Vergangenheit. Möglich macht das Anja Auer, die "Frau am Grill". In ihrem aktuellen Beitag wird gegrillt, allerdings ohne Grill. Denn beim Caveman BBQ wird das Fleisch direkt auf die Glut gelegt.

Grillen wie die Höhlenmenschen. Das hört sich spannend an. Ist es auch. Und das Tolle daran: Jeder kann sich dieser Herausforderung stellen. Denn ein Grill ist dafür nicht notwendig. Lediglich eine Feuerstelle in der Natur, zum Beispiel an einem Flussufer. Dazu noch paar Kohlen, Fleisch, Zwiebeln und Paprika. 

Zugegeben: Ganz höhlenmenschenartig ist die Methode nicht, denn es wird ein Thermometer benötigt, mit dem die Kerntemperatur vom Fleisch überprüft werden muss. Weil die tollen Steaks, es eigenen sich die meisten Arten von Rindfleisch wie T-Bone-Steak, Tomahawk, Roastbeef oder Entrecôte, sollen ja nicht gänzlich blutig oder strohtrocken auf den Teller kommen.

Allgemeine Informationen:

Portionen: 3

Vorbereitungszeit: 30 Minuten

Grillzeit: 60 Minuten

Wartezeit: keine

Zutaten:

  • 1,5 kg Tomahawk Steak (klappt natürlich auch mit Entrecote, Roastbeef oder Rinderfilet)
  • 500 g Spitzpaprika
  • 1,5 kg Zwiebeln
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • Meersalzflocken

Zubereitung:

  • Glühende Holzkohlen auf einer Feuerstelle platzieren und die oberste Ascheschicht ab wedeln.
  • Das Tomahawk Steak direkt auf die Glut legen und zirka vier Minuten grillen.
  • Das Steak aus der Glut nehmen und gegebenenfalls hängen gebliebene Holzkohle vom Fleisch entfernen.
  • Die Holzkohle neu anordnen und etwas umschlichten. Anschließend wieder die oberste Ascheschicht der Holzkohlen ab wedeln und das Tomahawk Steak von der anderen Seite auf die Glut platziert, weitere vier Minuten grillen.
  • Das Fleisch wieder aus der Glut nehmen und mit einem Thermometer versehen und kurz beiseitelegen.
  • Nun kommen die Zwiebeln mitsamt der Schale in die Glut und bilden mit einer weiteren Schicht, bestehend aus halbierten Spitzpaprikas ein Bett zum Gar ziehen.
  • Das Tomahawk Steak auf die Paprika setzen und auf 56 Grad (medium) Kerntemperatur ziehen.
  • Das Tomahawk Steak mit Meersalzflocken, frisch gemahlenem Pfeffer und den geschälten Zwiebeln und den Paprika servieren.

Zur besseren Veranschaulichung gibt's hier die Zubereitung im Video zu sehen:

Anja Auer betreibt mit „Die Frau am Grill“ den größten YouTube-Kanal zum Thema „Grillen“, der im deutschsprachigen Raum von einer Frau produziert wird. Die meisten ihrer Rezepte gelingen aber nicht nur auf dem Grill, sondern auch auf dem Herd und im Ofen. Weitere Rezepte finden sie auf Anja Auers Blog www.die-frau-am-grill.de und ihrem YouTube-Kanal www.youtube.com/diefrauamgrill

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading